Der Gemeinschaftsgarten

 

Mit diesem Projekt startete 2011 unser Teilprojekt »Vereinsgarten« (Garten Nr. 46) unter dem Motto «Artenschutz und –vielfalt auf kleinem Raum!« Die Idee dahinter, die Schaffung eines Gartens zu Anschauungszwecken, welcher gleichzeitig die Möglichkeit bietet, fachliche Unterweisungen vor Ort durchzuführen. Bei der Gestaltung sollen die Themen Artenschutz und Artenvielfalt berücksichtigt werden, wobei der Fokus in erster Linie auf der einheimischen / regionaltypischen Flora und Fauna liegt.

 

Anpflanzungen:

  • einheimisches Obst und Gemüse
  • einheimische und typische Kräuter
  • Frühblüher
  • Blühstauden
  • Wildblumenwiese
  • Beerensträucher
  • Obstbäume

Alle Anpflanzungen sind gekennzeichnet.

 

Baulichkeiten:

  • eine kleine Laube
  • Insektenhotel
  • Kompost – für Grünabfälle des Vereins
  • Gräuterspirale
  • Gartenbank zum Verweilen
  • Schauwand mit alten Gartengeräten

 

Der Garten dient zur Anschauung und Wissenerweiterung für die eigene Mitgliedschaft, für Neugärtner und Interessenten. Das Gärtnern im Einklang mit der einheimischen Flora und Fauna, auch auf kleinen Flächen, soll so dem Betrachter näher gebracht werden.

In den Anfängen gab es noch Beetpatenschaften mit Gartenfreunden aus dem Verein. Derzeit gibt es ein Team aus Gartenfreundinnen, welche unseren Lehr- und Gemeinschaftsgarten pflegen und die Aussaat und Anpflanzungen im Austauch mit unserem Fachberater übernehmen.

 

Ernteerträge werden durch Gartenfreunde im Verein verarbeitet und den Mitgliedern und Besuchern angeboten. Je nach Ertragsart und Menge ist auch die Abgabe an eine soziale Einrichtung mit Verwertungsmöglichkeit denkbar.

 

So entstand 2011 der Kontakt mit dem Kinder- und Jugendhaus »T3«, Tharandter Str. 3 in Dresden. Im Rahmen ihres damaligen „Abendbrotprojektes“ entstand die frische „grüne Spende“ durch den Verein. Seit dem werden jährlich die Ernteerfolge aus unserem Lehr- und Gemeinschaftsgarten an T3 gespendet und vor Ort geliefert.

 

 

An dieser Stelle danken wir den Gartenfreundinnen und Gartenfreunden, welche sich in dieser Sache engagieren.

 

Eine Sammlung von Bildreihen und Impressionen unserer Gartenanlagen und Aktivitäten finden Sie auf der Seite Galerie.

 

 

25.05.2021 Bericht vom Kinder- und Jugendhaus T3 

 

»Wir sind ein offenes Kinder- und Jugendhaus des Kinderland Sachsen e.V. auf der Tharandter Straße 3 in Dresden. Bei uns können Kinder und Jugendliche bis zum 27. Lebensjahr ihre Freizeit unter pädagogischer Betreuung verbringen. Wir führen mit unseren Besucher*innen geplante als auch spontane Angebote in den Bereichen Erlebnispädagogik, Musik, Sport, Spiel, gesunde Ernährung, Gestaltungs- und Medienpädagogik etc. durch.

 

Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen kochen wir mehrmals in der Woche ein gesundes Abendessen und nutzen dabei gern die gespendeten Lebensmittel des Gartenvereins Neuland e.V.. Mit den Spenden, die wir regelmäßig in den Frühlings-, Sommer- und Herbstmonaten bekommen, ist es uns möglich, den Kindern zu zeigen, dass eine gesunde und nahrhafte Mahlzeit keines großen Arbeitsaufwandes bedarf und kostengünstig sein kann. Außerdem können sie dadurch erfahren wo Obst-, Gemüse- oder Beerensorten wachsen und wie diese heißen. Die Vorbereitungen für das gemeinsame Abendessen sowie die Zubereitung der Speißen geschehen in gegenseitiger Abstimmung aller Beteiligten. Das Ritual mit strukturierten Abläufen wie Essen kochen, Tisch decken, gemeinsam speißen und Tisch abräumen schafft die Grundlage für Vertauen seitens der Kinder und einen sicheren und festen Rahmen, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

 

Die Palette der Spenden ist breit gefächert. Seien es Kürbisse zu Halloween, die wir gemeinsam mit den Kindern aushöhlen und verziehren oder Johannis-, Erd- oder Himbeeren, aus denen wir leckere Smoothies machen, Zucchinis, um einen leckeren Kuchen zu backen etc. Unsere Kinder und Jugendlichen freuen sich über jede Abwechslung.

 

Bevor die Pflanzsaison beginnt, dürfen wir uns jedes Jahr junge Tomatenpflanzen im Verein abholen, um diese dann bei uns im Gewächshaus einzupflanzen. Daraus wachsen die unterschiedlichsten Tomatensorten, was sehr spannend für uns alle ist. Es ist eine schöne Erfahrung für die Kinder Tomatenpflanzen beim Wachsen zu begleiten. Vom Einpflanzen, über das Gießen und Ausgeizen bis zur fertigen Tomate.

 

Die Kooperation mit dem Gartenverein Neuland bedeutet uns und unseren Kids sehr viel. Aus diesem Grund möchten wir für diese wertvolle Zusammenarbeit ganz herzlich DANKE sagen.«

 

gez. Franziska Mrazek

Kinderland-Sachsen

Kinder- und Jugendhaus T3

 

@ Frau Mrazek, vielen Dank für diesen Einblick. Es freut uns sehr, dass wir ihre Projekte im Rahmen einer gesunden Ernährung unterstützen können. Wir können Ihnen versichern, dass auch künftig unser Interesse und unsere Bemühungen darin liegen, unsere gemeinsame Kooperation inform einer »grünen Spende« und in diesem Sinne unsere gemeinsame Zusammenarbeit weiterhin zu vertiefen und zu fördern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ansprechpartner:

Brigitte Parzelle: 30 Telefon: 0152-54 158 732